Variomat für pumpengesteuerte Druckhaltung

Bei den Variomat Druckhaltestationen wird der Druck durch den Einsatz einer Pumpe im hydraulischen System geregelt.

  • Bei Überschreitung des eingestellten Druckes öffnet das Überströmventil und lässt Wasser aus dem System in das Ausdehnungsgefäß fließen. Der Wasserinhalt im Gefäß steigt, der Druck im System fällt.
  • Bei Unterschreitung des eingestellten Druckes schaltet die Pumpe ein und fördert Wasser aus dem Ausdehnungsgefäß in das System, der Wasserinhalt im Gefäß fällt, der Druck im System steigt.

Beim Variomat ist die Entgasung Teil des Leistungsspektrums: Über eine Zeitsteuerung wird ein Teilstrom aus dem System in das drucklose Ausdehnungsgefäß geleitet und dort entspannt. Dabei frei werdende Gase entweichen bei leichtem Überdruck über eine spezielle Armatur.

  • Variomat
    Das Nennvolumen der Gefäße beträgt 200–5.000 Liter, wobei Sondergrößen bis 10.000 Liter auf Anfrage lieferbar sind. Die Steuereinheit fungiert als Kombigerät für Druckhaltung mit 1 oder 2 Pumpen sowie Überströmventilen (als Motorkugelhähne mit patentierter Schaltung zum automatischen hydraulischen Abgleich).


  • Variomat Giga (ehemals Gigamat)
    Für besonders hohe Leistungen und Drücke. Das Nennvolumen der Gefäße beträgt 1.000–5.000 Liter, wobei Sondergrößen bis 20.000 Liter auf Anfrage lieferbar sind. Ein zusätzliches Magnetventil sorgt für die Mindestdrucksicherung. Der Variomat Giga lässt sich als Sonderanlagen einrichten, für Absicherungstemperaturen > 110 °C und > PN 16 nach EN 12953 bzw. TRD 604 Bl. 2.


  • Download

    Produktbroschüre Druckhaltestationen


  • Neuheit

    Reflex Control –die neue Steuerung vereint kompakte Bauform, einfache Bedienung und höchste Funktionalität.

  • Lösungen

    Beispielhafte Anwendungen
    aus der Praxis


    Mehr Informationen

  • Hotline

    Rufen Sie bei Fragen einfach
    unsere zentrale Rufnummer an!
    Tel.: +49 2382 7069-0
    (Mo-Fr 8.00 - 16.30 Uhr)

    Ansprechpartner finden